Tel. 0421 - 70 54 13
Home
Geschichte
Der Laden
Obst
Gemüse
Salate
Früchte
Exoten
Pilze
Kräuter
Backstube
Die Theke
Spezialitäten
Angebot
Anfahrt
Selin Lexikon
Impressum
Referenzen
Rezepte der Saison
Bestellformular

Gästebuch
Gästebuch (Einträge)

R E Z E P T E

Bunter Frühlingssalat

Frühlingsreissuppe

Grün-Weiß-Salat

Löwenzahn (Roccola)-Apfelsalat

Frühlingseintopf mit Käseklößchen

Hirsesalat mit Avocado und Apfel

Klare Shiitake-Suppe

Zwiebel-Orangen-Salat mit Oliven

Herbst-Eintopf

Kürbis mit Zwiebel-Reisfüllung

Rotgeschmortes Huhn mit Maronen

Bunter Frühlingssalat
Für 8 Personen, Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

1 kleiner Kopfsalat
600 g Möhren
halbes Bund Staudensellerie
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Radieschen
3 EL Sonnenblumenöl
2 EL Balsamico bianco
Saft einer Orange
150 g Naturjoghurt
50 ml süße Sahne
2 EL gehackte Haselnüsse
Kräutersalz
frischer Pfeffer
100 g gemischte Sprossen
1 Kopfsalat waschen, trockenschleudern und die Blätter einzeln auf eine Platte nebeneinander legen.

2 Möhren raspeln. Staudensellerie, Frühlingszwiebeln und Radieschen in Scheiben schneiden und alles vermengen.

3 Für das Dressing Öl, Essig, Orangensaft, Joghurt und Sahne kräftig verquirlen. Nüsse untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rohkost damit anmachen.

4 Rohkost auf dem Salatbett anrichten und mit den Sprossen verzieren.
Frühlingsreissuppe
Für 4 Personen

Zutaten:

1 Zwiebel, gewürfelt
Öl
2-3 Karotten, gewürfelt
1 kl. Stück Sellerie, gewürfelt
2-3 Kartoffeln, gewürfelt
1/2 grüner Paprika, gewürfelt
1/2 Teeschale Vollkornrundreis
1 Ei
Zwiebeln in Öl anrösten, restl. Gemüse dazugeben und mitrösten. Reis dazugeben und kurz weiterrösten, mit Wasser ablöschen und kochen bis alles weich ist. Von der Kochplatte nehmen und ein geschlagenes Ei langsam unterheben.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Grün-Weiß-Salat

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten + 20 Minuten zum Marinieren

500 g weißer Spargel
500 g frische Erbsenschoten
Schüssel mit Eiswürfelnund kaltem Wasser
Salz
150 g Champignons
4 Schalotten
1 ZweigEstragon (oder getrockneter)
4 EL Apfel- oder Weißweinessig
frisch gemahlener weißer Pfeffer
Salz
1 Messerspitze Piment
1 TL Akazien-honig
4-5 EL Weizenkeimöl
1 Spargel vorbereiten (s. Kasten ?So be-reiten Sie Spargel vor?, Seite 10).

2 Spargel in fingerdicke Scheiben schneiden. Spargelköpfe ganz lassen.

3 Erbsen auspalen und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser etwa eine Minute blanchieren. Dann mit Eiswasser abschrecken, so behalten sie ihre leuchtend grüne Farbe.

4 Pilze in dünne Scheiben schneiden. Schalotten sehr fein würfeln. Estragonblättchen abzupfen und fein hacken.

5 Essig, Pfeffer, Salz, Piment und Honig gut verrühren. Estragonblättchen und Öl zugeben. Sauce kräftig aufschlagen.

6 Gemüse mit Vinaigrette mischen. Mindestens 20 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
Löwenzahn (Roccola)-Apfelsalat

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten (ohne Sammeln des Löwenzahns)

100 g zarte Löwenzahnblätter
2 süß-säuerliche Äpfel
2 EL Zitronensaft
100 ml Schwedenmilch oder Buttermilch
Salz und frischer Pfeffer
1 TL Honig

Löwenzahnblätter sammeln, gründlich waschen und in feine Streifen schneiden. Äpfel putzen und grob raspeln oder in feine Stifte schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten mischen und abschmecken.


Frühlingseintopf mit Käseklößchen

Klößchen:

100 ml Wasser.Prise Meersalz
10 g Butter.80 g Dinkelvollkornmehl
1 Ei.50 g geriebener Emmentaler
1 EL Petersilie, fein geschnitten
Prise Pfeffer.Prise Koriander
Eintopf:

1/2 Zwiebel, gewürfelt
80 g Karotten, in Scheiben
80 g Kartoffeln, grob gewürfelt
80 g Wirsing oder Weißkohl, grob gewürfelt
500 ml Gemüsebrühe oder Wasser
50 g Frühlingszwiebeln, feine Ringe
5 g Butter.1 Zehe Knoblauch
1/2 TL Meersalz.Prise Pfeffer.Prise Muskat
frische Kräuter, klein gehackt, zum Garnieren
Klößchen: Wasser, Meersalz und Butter abgedeckt aufkochen. Dinkelvollkornmehl auf einmal zugeben und mit einem Kochlöffel bei voller Hitze zu einem Teigkloß verarbeiten. Wenn sich am Topfboden ein weißlicher Belag bildet kann

Zum Schluß mit geriebenem Emmentaler und Petersilie verfeinern. Mit Gewürzen kräftig abschmecken. Kleine Klößchen formen und in leicht gesalzenem Wasser 10-15 Minuten garziehen (90 Grad) lassen.

Die Klößchen sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen. Sie sollten dann noch

20 Minuten im abgedeckten Topf nachziehen.

Eintopf: Vorbereitetes Gemüse und Kartoffelwürfel in Gemüsebrühe aufkochen und 10-15 Minuten köcheln lassen. In den letzten 5 Minuten die Frühlingszwiebelringe zugeben. Butter einrühren und Eintopf mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Käseklößchen in den Eintopf geben. Mit frischen Kräutern garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Hirsesalat mit Avocado und Apfel

Für 4 Personen. Zubereitung: 15 Min. + Kochzeit: 25 Min. + Zeit zum Abkühlen

200 g Hirse
400 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 EL Olivenöl
Pfeffer, Meersalz
1 Msp. Paprika, edelsüß
Saft einer Zitrone
3 EL Olivenöl
3 EL naturtrüber Apfelsaft
1 Zwiebel - 2 rote Äpfel
1 Avocado - 80 g Rosinen
etwas Zitronenmelisse
1.Hirse in der Brühe mit dem Lorbeerblatt bei mittlerer Hitze 25 Minuten garen.

2. Lorbeerblatt entfernen. Öl, Pfeffer, Salz und Paprika zugeben. Abkühlen.

3. Aus Zitronensaft, Öl und Apfelsaft ein Dressing rühren. Salzen und pfeffern.

4. Zwiebel würfeln. Äpfel und Avocado in mundgerechte Stücke schneiden. Mit der Hirse vermengen. Rosinen unterheben.

5. Mit dem Dressing anmachen und mit Zitronenmelisse verzieren


Klare Shiitake-Suppe

Für 4 Personen. Zubereitung: 15 Min. + Einweichzeit: 12 - 24 Std.

50 g getrocknete Shiitake
4 grüne Chilischoten
1 l kaltes Wasser
1 Bund Radieschen
12 Halme blühender Schnittknoblauch
1 EL Sojasoße
1 - 2 TL Limettensaft
Meersalz
1. Shiitake zerkleinern. Chilischoten mit einer Nadel mehrmals einstechen. Beides am Vortag in kaltes Wasser einweichen. Im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen.

2. Radieschen in Scheiben, Schnittknoblauch schräg in 1 cm lange Stücke schneiden. Zu den Pilzen und Chilis geben. Mit Sojasoße, Limettensaft und Salz abschmecken.
Zwiebel-Orangen-Salat mit Oliven

Zutaten für 6-8 Personen. Zubereitung: 25 Min.

4 rote Zwiebeln
1 Gemüsezwiebel
6 Orangen
2 kleine, rote Peperoni
8 EL Olivenöl
6 EL Balsamico-Essig
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
1 TL Thymian
120 g schwarze Oliven

1. Zwiebeln in Streifen schneiden. Orangen mit dem Messer rundum schälen einschließlich der weißen Haut. Quer in Scheiben schneiden. Saft auffangen. Orangenscheiben und Zwiebeln auf Tellern anrichten.

2. Peperoni in dünne Ringe schneiden. Olivenöl, Essig, Honig, Salz, Pfeffer, Peperoni und Thymian unter den Orangensaft rühren.

3. Marinade über den Salat träufeln. Oliven darauf verteilen. Mit etwas Brot servieren.

Herbst-Eintopf

Für 4 Personen

1  Steckrübe, geschält, in kleine Würfel geschnitten
2 - 3 Möhren, gewürfelt
2 - 3 Kartoffeln, gewürfelt
2 Zwiebeln, in kleine Würfel oder Ringe geschnitten
2 Äpfel, in kleine Würfel geschnitten
  Sonnenblumenkerne
  Öl oder Palmfett
1 Prise Meersalz
  Wasser

Das Gemüse in Salzwasser kochen. Ein paar Minuten warten, dann das gekochte Gemüse leicht zerstampfen (ggf. mit etwas Wasser auffüllen) und weiterdünsten lassen. Äpfel zum Gemüse hinzugeben, umrühren und dünsten.

Zwiebeln in Palmfett andünsten, bis sie glasig werden. Zum Schluss die Sonnenblumenkerne hinzugeben und kurz mit dünsten, bis sie leichte Bräune haben.

Gemüse auf einen Teller geben und die gedünsteten Zwiebelringe und Sonnenblumenkerne zur Garnierung darüber streuen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten


Kürbis mit Zwiebel-Reisfüllung Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

300 g Vollkornreis
900 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Kurkuma
1/4 TL Currypulver
1 großer (2 - 2,5 kg) oder 4 kleine (600 g) Kürbisse (z.B. Hokkaido)
Kräutersalz
500 g Gemüsezwiebeln
3 EL Olivenöl
150 g saure Sahne
frischer Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1/2 Bund Petersilie

1. 650 ml Brühe zum Kochen bringen. Reis mit Kurkuma und Curry zugeben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 30 Minuten garen.
2. Kürbis abschrubben und einen Deckel abschneiden. Standfläche gerade schneiden, damit er nicht kippt. Kürbis entkernen, bis auf einen 1 cm dicken Rand aushöhlen und Fruchtfleisch würfeln.
3. Kürbis innen mit Kräutersalz bestreuen und zusammen mit dem Kürbisdeckel in Salzwasser etwa 10 Minuten dünsten. Vorsicht! Der Kürbis darf nicht zerfallen!
4. Gemüsezwiebeln in grobe Stücke schneiden.
5. Öl erhitzen und Zwiebelstücke darin etwa 3 Minuten anbraten.
6. Kürbisfruchtfleisch zugeben und ebenfalls kurz anbraten.
7. Restliche Brühe zugießen und zugedeckt etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
8. Gemüse abgießen und die Brühe auffangen.
9. Gemüse, saure Sahne und 50 ml Gemüsesud unter den gegarten Reis mischen.
10. Mit Kräutersalz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig abschmecken.
11. Kürbis in eine vorgewärmte Form setzen. Kürbis-Reisfüllung hineingeben.
12. Petersilie hacken und über den Kürbis streuen.

Tipp:
Den Kürbis auf jeden Fall mitessen. Er sieht gefüllt nicht nur sehr appetitlich aus, sondern schmeckt auch noch hervorragend zum Zwiebel-Reis

Rotgeschmortes Huhn mit Maronen
1 mittelgroße Schale, 1 Wasserkocher, ein kleiner Teller, 1 sehr scharfes Messer, 1 kleiner Topf, 1 Messer, 1 Schneidbrett (groß), 1 kleine Schüssel, 1 großer Topf, 1 Eßlöffel, 1 Teelöffel, 1 Kochlöffel, 1 Messbecher

20 mittelgroße getrocknete chinesische Pilze, 500 g Maronen, 250 g Bambussprossen, 3 – 4 EL Öl, 1 Hähnchen (ca. 2 kg), 3 EL Reiswein oder halbtrockener Sherry, 1 etwa daumenlanges Stück Ingwer, 2 ganze Sternanis, 3 cm von einer Stange Zimt, 1 ½ TL Salz, 1 TL brauner Zucker, 4-5 EL dunkle Sojasoße (süße Sojasoße ist das), ¼ l klare Brühe

Zuerst müssen die Pilze eingeweicht werden: also in die mittelgroße Schale damit, und mit kochendem Wasser übergießen, bis sie bedeckt sind. Mit dem kleinen Teller abdecken, bei Seite stellen und nicht vergessen.
Jetzt bereitet Ihr die Maronen vor: ritzt sie über Kreuz auf einer Seite ein, und legt sie in den kleinen Topf. Übergießt sie auch wieder mit kochendem Wasser und lasst sie knapp 10 Minuten kochen. Wasser abgießen, abschrecken, schälen. Dauert etwas, aber in der Zwischenzeit sind die Pilze gründlich eingeweicht und weich. Von denen gießt Ihr auch das Wasser ab, und drückt sie dabei etwas aus, etwas Wasser sollte aber noch drin bleiben.

Jetzt schneidet Ihr das Huhn in mundgerechte Stücke, eine Geflügelschere kann hier nützlich sein, in jedem Fall sollte das Messer aber scharf sein.
Den Ingwer schält Ihr und schneidet ihn in 4 dicke Scheiben. Bei Seite legen. Die Bambussprossen teilt Ihr auch noch in Stücke, wenn die zu groß sein sollten. In die kleine Schüssel damit und bei Seite stellen.

Spätestens jetzt solltet Ihr die Brühe im Messbecher ansetzen, wenn Ihr Instant Brühe verwendet.
Jetzt erhitzt Ihr in dem großen Topf das Öl sehr stark. Zuerst kommen die Beinteile und Flügelteile hinein, die bratet Ihr so 3 Minuten an. Dann kommt der Rest vom Huhn dazu, und auch die Bambussprossen, und noch 2 - 3 Minuten unter Rühren/Wenden braten.
Jetzt mit dem Reiswein bzw. Sherry ablöschen, Ingwer, Sternanis und Zimt in den Topf geben. Weiter rühren.
Dann kommen noch Salz, Zucker und Sojasoße in den Topf, noch mehr rühren, und dann noch die Brühe und die Kastanien in den Topf geben, nochmals rühren, zum Kochen bringen, und dann bei kleiner Hitze und Deckel drauf 30 Minuten schmoren.

Den Reis aufsetzen.

Vor dem Servieren nochmals das Huhn aufkochen lassen, die Soße wiederholt über das Fleisch löffeln, die Soße etwas einkochen, und dann mit dem Reis servieren.